Dienstag, 25. Juni 2019
Sie sind hier:
  1. Startseite
  2.  > Lokales
  3.  >Best Offer Daily Farmer Internet's Gentleman Online 6bgf7yIngolstadt
Lade Login-Box.
Im Fokus:
  • DONAUpuls
  • Audi
  • FC Ingolstadt
  • Fachkräfte-Offensive
  • Kindernachrichten
  • Verkehr
  • ERC Ingolstadt
Ingolstadt
erstellt am 18.03.2011 um 21:34 Uhr
aktualisiert am 31.01.2017 um 19:56 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Viele Ingolstädter Kinder und Jugendliche haben dieses Jahr keine Ostereier, sondern Planeten bemalt und damit zur Geburt einer neuen Galaxie beigetragen. Der Countdown für die Entdeckung läuft schon: Am 1. April startet das groß angelegte Kunstprojekt "Galaktisch" in der Reithalle.
Textgröße
Drucken
Ingolstadt
Die Initialzündung ging von Beate Diao aus, Leiterin der Kunst- und Kulturgarage. Inzwischen hat das Projekt wahrhaft galaktische Ausmaße angenommen: Über 1000 Kinder und Jugendliche wurden vom Weltraumfieber angesteckt – nicht nur in Ingolstadt und Umgebung, sondern in ganz Deutschland. Planeten, Raketen und Außerirdische von Kunstschulen in Berlin, Wittenberg, Erfurt, Münster oder Nürnberg sind inzwischen alle in Ingolstadt gelandet und verschmelzen zurzeit in der Reithalle zur einer knallbunten Galaxie der Fantasie. "Wir haben von einer Hebebühne aus schon ungefähr 300 Teile aufgehängt", erzählt Diao.

Die Ingolstädter Nachwuchskünstler waren auch ganz fleißig: Über 80 Schulen, Horte und Tagesstätten sowie Jugend- und Stadtteiltreffs machen bei dem Projekt mit. Am Freitag zum Beispiel lieferten die Kinder und Jugendlichen vom Caritas-Zentrum St. Vinzenz ihre Kunstwerke ab und waren ganz begeistert, als probehalber das Schwarzlicht eingeschaltet wurde das kosmische Mobile im Dunkeln zu leuchten begann. Die Reithalle hat Beate Diao mit über 1200 Quadratmetern Moltontuch verhängt, damit es schön finster ist.

Bis Freitag, 1. April, muss alles fertig sein, denn dann wird die Ausstellung mit einem Riesenspektakel eröffnet: Tanz und Musik und eine intergalaktische Raum-Klang-Installation sind geboten. Anton Tyroller hat mit Kindern speziell für diesen Anlass auch einen Animationsfilm gedreht, der gezeigt wird.

Bis zum Ende der Ausstellung am 30. April wird es in ganz Ingolstadt galaktisch. Das Audi-Programmkino zeigt Weltraumklassiker wie "Flash Gordon" oder "2001 – Odyssee im Weltraum". Der Astronomische Arbeitskreis lädt zu interessanten Führungen und Vorträgen ein. Es gibt sogar extra einen Ferienpass in der Osterferien, der unter anderem einen Ausflug zum Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt Oberpfaffenhofen anbietet.

Auch die Ingolstädter Museen, die Stadtbücherei, die Volkshochschule, das Theater, die Hochschule, das Familiencafé im Bürgerhaus, etliche Künstler und viele andere Erdenbürger haben sich etwas Himmliches für den Monat April einfallen lassen. Näheres steht in dem kleinen Programmheft, das ab sofort überall in der Stadt ausliegt.

Von Suzanne Schattenhofer
Empfehlen
Artikel verlinken
Leserbrief
Kommentieren
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!
Best Offer Daily Farmer Internet's Gentleman Online 6bgf7y
nach oben
  • Wir über uns
  • Impressum/Informationen nach DL-InfoV
  • Redaktionsstatuten
  • Datenschutz
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Jobs
  • Mediadaten
  • Archiv
  • Nachrichten
  • Anzeigenmarkt
  • Abo & Shop
  • Kontakt
  • Ingolstadt
  • Pfaffenhofen
  • Schrobenhausen
  • NeuburgBest Offer Daily Farmer Internet's Gentleman Online 6bgf7y
  • Eichstätt
  • Riedenburg
  • Beilngries
  • Hilpoltstein
Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Informationen